Rückblick auf den Neujahrsempfang 2015 der SPD Lindenhof

Ortsverein

Prof. Dr. Heidrun Kämper spricht

Seit Jahrzehnten ist er eine Institution – und so war auch 2015 der erste Montag nach Dreikönig wieder rot markiert für den Neujahrsempfang der SPD Lindenhof. Viele Bürgerinnen und Bürger waren der Einladung gefolgt – und so konnte der Vorsitzende des Ortsvereins, Marcus Butz, auch viele Ehrengäste begrüßen, unter diesen den Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz, den Vorsitzenden der Gemeinderatsfraktion Ralf Eisenhauer, die stellvertretenden Vorsitzenden des SPD Kreisverbandes Petar Drakul und Mathias Kohler, unsere Stadträtin Prof. Dr. Heidrun Kämper und zahlreiche Mitglieder des Bezirksbeirates.

Eingeleitet wurde der Abend musikalisch vom Saxophonquartett „Les Quatres“, das auch die Reden gekonnt umrahmte.

Prof. Dr. Heidrun Kämper hielt in ihrer Ansprache Rückschau auf das ereignisreiche Jahr 2014, darunter die erfolgreiche Kommunalwahl und der Fortgang wichtiger Projekte im Glücksteinquartier wie die Bilfinger-Konzernzentrale, das neue Parkhaus am Bahnhof und der Erhalt des Lokschuppens, und stimmte auf 2015 ein: Neben der Wahl des Oberbürgermeisters stünden vor allem im Rahmen des Glücksteinquartiers weitere Veränderungen an. Eine dieser Veränderungen auf dem Lindenhof wurde an diesem Abend bereits vollzogen so machte die Lindenhöfer Stadträtin die rund 80 Besucherinnen und Besucher auf die Neuerungen in der Ausgestaltung des Neujahrsempfangs aufmerksam: Die Bestuhlung wurde offener gestaltet, Stehtische luden zum Gespräch ein. Zusammen mit der musikalischen Gestaltung durch „Les Quatres“ und den Jazzsaxophonisten Martin Freund sollte eine lockere Atmosphäre entstehen, die den Dialog und die Unterhaltung fördert. Abschließend machte Prof. Dr. Heidrun Kämper deutlich, dass sie sich zusammen mit den Bezirksbeiräten immer für ihren Stadtteil stark machen werde, und schloss mit dem Motto der SPD Lindenhof: "Wir kümmern uns."

Eine ganz besondere Freude war es, dass Mannheims Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz gekommen war und einige Worte zur Einstimmung auf das Jahr 2015 sprach. Zunächst zog er eine sehr positive Bilanz der letzten Jahre, nicht nur für den Lindenhof, sondern für Mannheim allgemein. Er betonte die positiven Entwicklungen bei der Kinder- und Seniorenbetreuung, der Infrastruktur (Stichwort Südtangente) und auch hinsichtlich der ehemaligen Militärflächen und des entstehenden Grüngürtels rund um Mannheim. Ein besonders wichtiges Thema war für ihn die kulturelle Vielfalt in Mannheim. Insbesondere unter dem Eindruck des Attentats auf das Satiremagazin „Charlie Hebdo“ dürften die Bemühungen um eine offene und tolerante Gesellschaft nicht nachlassen.

Im Anschluss spielten Martin Freund und seine Begleitung Jazzklassiker in bekanntermaßen exzellenter Qualität und schafften so den Raum, den Abend bei guten Gesprächen, Sekt und Brezeln entspannt ausklingen zu lassen.

Der umgestaltete Neujahrsempfang stieß auf durchweg positive Resonanz und endete als voller Erfolg: Die Lindenhöfer sind bestens eingestimmt auf das neue Jahr 2015. 

 
 

WebsoziCMS 3.5.3.9 - 001657007 -